Container
Denkmal

Suworow-Denkmal

Das Suworow-Denkmal erinnert an die 1799 stattgefundenen Gefechte zwischen den napoleonischen Truppen unter Lecourbe und den Russen unter Suworow.

Am 24. September 1799 verdrängte Suworow die Franzosen aus dem St. Gotthard Hospiz. Mit dem Ziel den Vormarsch der Russen zu stoppen, sprengten die Franzosen am Tag darauf während eines unerbittlichen Kampfs die Teufelsbrücke in der Schöllenenschlucht. Suworow liess Holzbalken herbeischaffen, band sie mit Halstüchern der Offiziere zusammen, reparierte damit die Teufelsbrücke und erzwang so unter grössten Verlusten den Übergang. Das Denkmal wurde 1898 von Russland zu Ehren Suworows und der gefallenen Soldaten errichtet.

Der russische Präsident Dmitri Medwedew besuchte das Denkmal anlässlich seines Schweizer Staatsbesuchs am 22. September 2009.

Das Denkmal ist von Andermatt aus gut erreichbar und liegt gleich hinter dem Restaurant Teufelsbrücke.

Im Sommer ist das Suworow-Denkmal frei zugänglich. Am besten verbindet man den Besuch des Denkmals mit dem Rundgang in der Schöllenenschlucht, auf welchem der Mythos Gotthard hautnah erlebt werden kann.

Im Winter ist das Suworow-Denkmal oft vereist und mit Schnee bedeckt. Der Zugang ist je nach Schneemenge nicht möglich.

Preis Freier Eintritt.
Skipass ab
CHF 10.-